An dem obersten Fensterkranz des Wasserturmes lösten sich größere Stücke der Sandsteinfensterbänke. Grund hierfür waren Eisenhalter, die im Laufe der Zeit angerostet sind und dadurch den Sandstein zerstörten.

Um Schäden durch herabfallende Stücke zu vermeiden, wurde der Wasserturm eingerüstet und die Sandsteinbauteile untersucht. Die schadhaften Bereiche wurden zurückgearbeitet und durch neue Pass - Stücke aus Sandstein ersetzt.

Um den Wasserturm pfeift der Wind, ein warmer Kaffee ist bei den Mitarbeitern willkommen.

An einem Wohnhaus in Alzey wurde eine Sandsteinfassade nachträglich verputzt und farblich angelegt. Insbesondere im Sockelbereich entstanden im Laufe der Zeit Schäden im Putz sowie dem Anstrich durch eindringende Feuchtigkeit. 

Nach einem Eigentümerwechsel entschloß sich der neue Besitzer, die ursprüngliche Ansicht der Fassade wieder herzustellen. Der Putz im Sockelbereich wurde abgestemmt. Der Farbauftrag an den Sandsteinmauersteinen konnte mit einem schonenden Strahlverfahren entfernt werden. Einige Arbeiten an den Sandsteingewänden der Fenster wurden ausgeführt und die Fugen im Mauerwerk teilweise erneuert.

 

 

Lieferung und Montage neuer Sockelplatten an einem Wohnhaus in Worms.

Im unteren Sockelbereich wurde Basaltlava aus der Eifel verwendet. Diese Steinart ist resistenter gegen Witterungseinflüsse und Tausalz. Daher ist sie auch hervorragend als Treppenbelag geeignet.

Sandsteintreppe vor und nach der Sanierung.

Rekonstruktion der Säulen - Kapitelle an einem Wohnhaus in Guntersblum.

Vorzustand - Entfernung poröser Flächen - Ergebnis

Restaurierung der Sandsteinfassade an einem Mehrfamilienhaus in Mannheim

Treppenspindel im Alten Rathaus in Saulheim.

Vorzustand - Abnahme der alten Antragung - Rekonstruktion - Ergebnis

An dem ehemaligen Kirchengebäude in Dalsheim wurden die Sandsteinbauteile restauriert.

Im Folgenden sehen Sie einige Beispiele  der durchgeführten Arbeiten:

Erneuerung der Eingangsstufen am Glockenturm in Bechtolsheim